Skip to main content

Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit von Ovarial- und Uteruskrankheiten

Das Fortpflanzungssystem einer Frau ist komplex und spielt eine wichtige Rolle für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Die Eierstöcke beherbergen Eier und produzieren Hormone, während die Gebärmutter Nahrung und ein Zuhause für einen wachsenden Fötus liefert. Was Sie essen, beeinflusst die Gesundheit Ihres Fortpflanzungssystems. Eine Diät, um Ihre Gebärmutter und Eierstöcke gesund zu halten, muss mit nährstoffreichen Lebensmitteln in den richtigen Mengen gefüllt werden, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Vitamin D, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren. Konsultieren Sie Ihren Arzt über Ihren Bedarf an zusätzlicher Nahrungsergänzung.

Beginnen Sie mit einer gesunden Ernährung

Gute Gesundheit, egal auf welchen Körperteil Sie sich konzentrieren, beginnt mit einer Ernährung, die reich an Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, fettarmen Milchprodukten und mageren Proteinquellen wie Meeresfrüchten, Geflügel und Bohnen ist. Lebensmittel, die reich an Folsäure sind, sind für Frauen während der reproduktiven Jahre wichtig. Wenn Sie genug Folsäure in Ihrer Ernährung zu sich nehmen, sinkt das Risiko von Geburtsschäden. Zitrusfrüchte, Blattgemüse, Bohnen und angereichertes Brot und Getreide können Ihnen helfen, Ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

Vitamin-D

Vitamin D ist für die Gesundheit der Knochen notwendig. Es spielt auch eine wichtige Rolle bei der Gesundheit der Eierstöcke, indem es das anti-Müller-Hormon-Hormon verändert, das ein Hormon ist, das auf die weibliche Fruchtbarkeit, die Empfindlichkeit des follikelstimulierenden Hormons und die Produktion und Freisetzung von Progesteron hinweist. Vitamin D kann für das Wachstum Ihrer Eier und Ihres Follikels, der Schale, die das Ei umgibt, notwendig sein. Eine Vitamin-D-Supplementierung kann bei Frauen mit Vitamin-D-Mangel und Frauen mit polyzystischem Ovarialsyndrom helfen, den AMH-Spiegel auszugleichen. Ihr Körper kann Vitamin D allein durch Sonneneinwirkung herstellen, und Sie können es auch aus Lebensmitteln erhalten, einschließlich Lachs, Eigelb, Pilzen und vitaminangereicherter Milch.

Antioxidantien

Wenn Sie älter werden, nehmen die Antioxidantien, die Ihre Eier umgeben, ab, was sich auf die Ernährung und Qualität der Eier auswirkt und Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft verringern kann. Wenn Sie Ihre Ernährung mit mehr Antioxidantien-reichen Lebensmitteln ergänzen, können Sie die Gesundheit von Eizellen und Ovar verbessern. Antioxidantien umfassen die Vitamine A, C und E, Selen und Beta-Carotin. Füllen Sie Ihre Diät mit Obst und Gemüse, um Ihre Aufnahme von Antioxidantien, vor allem Beeren.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind nicht nur gut für Ihr Herz, sondern auch für Ihre Eierstöcke und Gebärmutter. Sie spielen eine Rolle bei der Membranfluidität und Zellgesundheit und bieten Schutz vor oxidativen Schäden. Omega-3-Fettsäuren können auch für die Implantation des Embryos wichtig sein. Fettfisch, einschließlich Lachs und Makrele, sind gute Quellen für Omega-3-Fette. Leinsamen, Walnüsse, Sojabohnen, Sojaöl und Kürbiskerne sind auch reich an Omega-3-Fettsäuren.

comments powered by HyperComments