Skip to main content

Wo sind die 3 Arten von Verbindungen im menschlichen Körper?

Der menschliche Körper enthält mehr als 200 Gelenke - Stellen, an denen 2 oder mehr Knochen zusammenkommen. Gelenke ermöglichen nicht nur Bewegung, sondern können auch Stabilität bieten. Der menschliche Körper hat 3 verschiedene Arten von Gelenken, basierend auf ihrer Struktur: faserig, knorpelig und synovial. Jeder Typ hat eine andere Funktion und wird an bestimmten Stellen im Körper gefunden.

Faserige Verbindungen

Fibröse Gelenke werden durch starkes Bindegewebe mit nur geringer Dehnungsfähigkeit zusammengehalten. Diese feste Verbindung ermöglicht sehr wenig Bewegung zwischen den verbundenen Knochen und bietet somit eine große Stabilität. Fibröse Gelenke finden sich im Schädel, der aus mehreren Knochenplatten besteht, die eng zusammengehalten werden, um das empfindliche Gehirn zu schützen. Ein dichtes Gewebeband verbindet den Radius und die Ellenknochen im Unterarm und bildet ein fibröses Gelenk, das diese Knochen stabil hält, während sich der Unterarm dreht. Die Unterschenkelknochen, Tibia und Fibula genannt, sind auch durch ein fibröses Gelenk verbunden, das die Bewegung zwischen diesen Knochen begrenzt. Fibröse Gelenke halten auch die Zähne fest in ihren Höhlen in den Kieferknochen.

Knorpelgelenke

Knorpelgelenke ermöglichen eine leichte Bewegung und treten dort auf, wo die Knochenenden von einem etwas flexiblen, komprimierbaren Bindegewebe bedeckt sind, das Knorpel genannt wird. Einige Knorpelgelenke sind vorübergehend, wie sie beim Wachstum der langen Knochen der Arme und Beine bei Kindern vorhanden sind. Andere Knorpelgelenke erlauben eine begrenzte Flexibilität und bieten Stoßdämpfung. Diese Gelenke finden sich dort, wo sich die Rippen am Brustbein und zwischen einigen Beckenknochen anlagern. Sie treten auch zwischen den Knochen der Wirbelsäule auf, wo sie für Stärke, Flexibilität und Dämpfung sorgen.

Synovialgelenke

Synovialgelenke erlauben aufgrund ihrer Struktur den größten Bewegungsumfang. Diese Gelenke bestehen aus einer Bindegewebskapsel, die einen Raum oder Hohlraum zwischen den Knochen umschließt. Der Hohlraum enthält Flüssigkeit, die das Gelenk schmiert und die Reibung verringert. Die meisten Gelenke des Körpers sind Synovialgelenke, die im Ellenbogen, Schulter, Knie, Handgelenk, Hand, Knöchel und Fuß gefunden werden. Es gibt verschiedene Arten von Synovialgelenken, die durch ihre Form und den Bewegungsumfang, den sie erlauben, klassifiziert werden.

Arten von Synovialgelenken

Die vielen Synovialgelenke des menschlichen Körpers ermöglichen die Bewegung verschiedener Arten, größtenteils aufgrund ihrer Form. Zum Beispiel werden die Ellenbogen- und Kniegelenke als Scharniergelenke klassifiziert und wirken wie die Gelenke einer Tür, wobei ein Knochen stationär und der andere Knochen sich entlang einer einzigen Achse bewegt. Die hoch beweglichen Kugelgelenke von Schulter und Hüfte ermöglichen Bewegungen in alle Richtungen. Eine andere häufige Art von Synovialgelenk ist das Condyloid-Gelenk, das an Orten wie Knöchel und Handgelenk gefunden wird. Diese Gelenke ermöglichen eine Auf- und Abbewegung wie ein Scharniergelenk, erlauben aber auch eine seitliche Bewegung.

comments powered by HyperComments