Skip to main content

Koffeinrücknahme & verschwommenes Sehen

Das Konsumieren von Stimulanzien wie Koffein kann Ängste und Zittern verursachen, aber viele Menschen verwenden koffeinhaltige Produkte, um die Wachheit zu erhöhen, besonders am Morgen. Schwarzer Tee, Kaffee, Schokolade und bestimmte Arten von Cola enthalten Koffein, und wenn Sie diese oder andere koffeinhaltige Produkte jeden Tag konsumieren, kann der Koffeingehalt eine süchtig machende Wirkung haben. Wenn Sie den Koffeinkonsum stoppen, kann dies Entzugssymptome verursachen. Wenn Sie wissen, ob bestimmte Symptome wie verschwommenes Sehen durch den Entzug entstehen, können Sie die Veränderungen besser verfolgen.

Vision

Koffeinentzug hat keine direkte Auswirkung auf Ihre Sehkraft. Dieser Prozess könnte jedoch zu Kopfschmerzen führen. Wenn Sie starke Kopfschmerzen haben, könnte dies zu einer gewissen Unschärfe Ihrer Sehkraft führen. Wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt Veränderungen der Sehkraft feststellen, insbesondere wenn die Veränderungen plötzlich auftreten, wenden Sie sich sofort an Ihren Augenarzt, um eine Bewertung zu erhalten. Eine verschwommene Sicht könnte auf eine ernsthafte Erkrankung hindeuten und eine sofortige Bewertung und Behandlung könnte einen dauerhaften Verlust der Sehkraft verhindern.

Andere Symptome

Neben Kopfschmerzen können andere Koffein Entzugserscheinungen Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Angst, Reizbarkeit und Ängstlichkeit umfassen. Sie können auch Magenbeschwerden, Schüttelfrost und Schwere in Ihren Extremitäten erleben.

Ursachen

Auch wenn Ihre verschwommene Sicht möglicherweise nicht durch Koffeinentzug entsteht, können andere Bedingungen diese Veränderungen verursachen. Wenn Sie allmähliche Veränderungen haben, könnte dies aus dem natürlichen Prozess Ihres Auges resultieren, was eine Aktualisierung Ihrer Brillenverordnung erfordert. Andere allmähliche Veränderungen können durch Augenerkrankungen wie Katarakte und Glaukom entstehen, Bedingungen, die von Ihrem Augenarzt überwacht oder behandelt werden müssen. Plötzliche Veränderungen in Ihrem Sehvermögen können von Makuladegeneration, diabetischer Retinopathie oder Netzhautablösung herrühren.

Abhebungsverfahren

Um schwere Entzugssymptome zu vermeiden, reduzieren Sie allmählich Ihre Koffeinaufnahme. Vielleicht möchten Sie damit beginnen, eine Portion Kaffee oder ein anderes koffeinhaltiges Produkt zu eliminieren und dann nach ein paar Tagen oder einer Woche eine andere Portion zu eliminieren. Sie haben möglicherweise noch geringfügige Entzugssymptome, aber diese allmähliche Verringerung kann den Schweregrad begrenzen.

Überlegungen

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, bevor Sie koffeinhaltige Produkte reduzieren oder absetzen. Ihr Arzt kann Ihnen helfen, einen Reduzierungsplan zu erstellen, der für Sie und Ihre Gesundheit geeignet ist, um Ihre Entzugserscheinungen zu reduzieren. Informieren Sie Ihren Arzt über alle Veränderungen, die auftreten, da die Entzugssymptome medizinische Zustände nachahmen können, die eine Behandlung erfordern.

comments powered by HyperComments