Skip to main content

Kann ich meinen Bauch in zwei Wochen abflachen?

In nur zwei Wochen möchten Sie in Ihren Badeanzug oder Ihre Arbeitshose schlüpfen, ohne dass Ihr Bauch über den Hosenbund hinausragt. Sie können ein paar Pfund fallen lassen, um schlanker zu erscheinen und Blähungen in 14 Tagen zu reduzieren, aber das ist keine Garantie, dass Sie einen flachen Bauch erreichen werden. Bauchfett braucht Zeit zu verlieren - vor allem, wenn Sie eine großzügige Menge davon haben.

Warum dein Magen nicht flach ist

Ihr Magen kann aufgebläht oder aufgebläht sein aufgrund Ihrer Ernährung, Hormone oder Gewohnheiten, die dazu führen, dass Sie Luft schlucken, wie Kaugummi und Trinken durch einen Strohhalm. Es ist relativ einfach, Ihren Bauch in zwei Wochen zu glätten, wenn es aufgrund dieser Verdauungsprobleme pochiert wird.

Ein Bauch, der viel Fett enthält, braucht mehr als zwei Wochen, um ihn zu trimmen. Fett an Ihrem Bauch ist sowohl subkutan, die unter der Haut sitzt, und viszeral, die die inneren Organe umgibt.

Obwohl beides nicht besonders gut ist, ist viszerales Fett besonders gefährlich, da es Verbindungen sezerniert, die die Entzündung des Körpers und das Risiko einer Erkrankung erhöhen. Sie verlieren beide Arten von Bauchfett auf die gleiche Weise wie Sie Körperfett verlieren - mit moderaten Kalorienreduktionen und erhöhter körperlicher Bewegung.

Diätetische Änderungen vornehmen

Der Verzicht auf gasproduzierende Lebensmittel, einschließlich Zwiebeln, Rosenkohl, Bohnen, Rosinen, Aprikosen, Kleie und Lauch, kann dazu beitragen, unangenehmen Druck und Blähungen im Unterleib zu reduzieren.

Vermeiden Sie auch die Zuckeralkohole von Sorbitol und Mannitol, die in zuckerfreien Bonbons und Kaugummi vorkommen, sowie Soda und Fruchtsaft. Reduzieren Sie Ihre Aufnahme von raffinierten Kohlenhydraten wie Weißbrot, zuckerhaltigen Süßigkeiten und weißem Reis.

Diese verarbeiteten Kohlenhydrate verursachen Spitzen in Ihrem Insulinspiegel, der Ihren Körper dazu anregt, überschüssiges Natrium zu speichern, wodurch Ihr Flüssigkeitsvolumen erhöht wird und Sie sich aufgebläht fühlen. Natrium-gesättigte Lebensmittel, vor allem Restaurant Mahlzeiten und Dosen Suppen, fördern auch Blähungen, so vermeiden Sie sie für die zwei Wochen vor Ihrem Flachbauch-Debüt.

Wenn Sie Bauchfett verlieren möchten, reduzieren Sie Ihre Kalorienaufnahme unter dem, was Sie verbrennen. Eine sichere Rate der Gewichtsabnahme beträgt 1 bis 2 Pfund pro Woche, obwohl Sie in den ersten Wochen aufgrund von Wasserverlust ein wenig mehr verlieren können.

Dies erfordert 500 bis 1.000 Kalorien weniger als Sie jeden Tag verbrauchen. Eine Frau sollte mindestens 1.200 Kalorien täglich und ein Mann 1.800 Kalorien essen. Wenn Sie weniger essen, um schneller an Pfunde zu verlieren, verlangsamt sich der Stoffwechsel und die Nährstoffe werden knapp.

Abnehmen garantiert auch keinen flachen Bauch. Sie können von einem gesunden Gewicht sein und immer noch ein kleines Hündchen aufgrund der vergangenen Schwangerschaften, Hormone oder Genetik haben.

Tipps

  • Zwei Wochen geben dir Zeit, einen flacheren Bauch zu bekommen, aber wahrscheinlich nicht einen, der dich als Badeanzugmodell anwerben lässt. Dies bedeutet nicht, dass Sie Ihre Bemühungen aufgeben sollten, mehr gesund zu essen und mehr zu bewegen. Seien Sie realistisch und stolz auf das, was Sie in zwei Wochen erreichen können, damit Sie die Arbeit auf lange Sicht aufrechterhalten können.

Achten Sie auf Ihre Flüssigkeitsaufnahme

Was du trinkst, beeinflusst auch die Form deines Magens. In zwei Wochen haben Sie ausreichend Zeit, um sich mit Flüssigkeitsstörungen zu befassen, die zu einem weniger flachen Bauch beitragen.

Reduzieren Sie kohlensäurehaltige Getränke - Soda und sogar kalorienfreie Club Soda oder Mineralwasser - die zur Aufblähung beitragen können, aber hören Sie nicht auf zu trinken.

Wenn Sie dehydriert sind, hält sich Ihr Körper an Flüssigkeit fest, so dass sich Ihr Bauch anschwellen lässt. Unterhydrat kann zu Verstopfung beitragen, was dazu führen kann, dass sich der Magen ausdehnt.

Die genaue Menge an Wasser, die Sie benötigen, variiert je nach Klima und Individuum - heißere Standorte erfordern häufiger Hydratation. Trinken Sie, wenn Sie durstig sind, und ersetzen Sie die durch den Schweiß verlorenen Flüssigkeiten während des Trainings oder der Zeit in der Hitze. Urin, der leicht gefärbt ist, wie Limonade, ist ein gutes Zeichen, dass Sie genug bekommen.

Heben Sie Ihre Trainingsintensität auf, um den Kalorienverbrauch zu steigern. Bildnachweis: boggy22 / iStock / Getty Images

Beweg dich

Steigern Sie Ihre tägliche körperliche Aktivität, um Bauchfett zu reduzieren. Viszerales Fett reagiert besonders auf Bewegung und ist etwas von dem ersten Fett, das du verlierst, wenn du beginnst, dich mehr zu bewegen und Kalorien zu verbrennen.

Verwenden Sie die zwei Wochen, um eine Fitness-Routine zu starten, wenn Sie nicht bereits aktiv sind - zielen Sie für mindestens 30 Minuten Cardiotraining mit mittlerer Intensität an den meisten Tagen. Radfahren, Cardio Kickboxen, zügiges Gehen und Ellipsentrampeln sind Beispiele.

Tipps

  • Übung hilft auch, Dinge in Bewegung zu bringen, wenn Sie verstopft, hormonell oder gashaltig sind - was zu einem flachen Bauch beiträgt.

Wenn Sie bereits eine Fitness-Routine haben, erhöhen Sie die Intensität, indem Sie hochintensive Intervalle oder metabolische Kreisläufe durchführen, um mehr Kalorien zu verbrennen und eine stärkere Fettoxidation anzuregen.

Intervalle beinhalten abwechselnde kurze Bursts einer Aktivität mit sehr hoher Intensität, wie etwa ein minutenlanger Sprint, mit Erholung, wie etwa eine Minute des leichten Joggens. Metabolische Schaltkreise wechseln sich etwa eine Minute lang mit hochintensivem Widerstandstraining ab und bewegen sich mit einer oder zwei Minuten Cardio mit moderater Intensität, um das Muskelwachstum anzuregen und die Fettverbrennung zu fördern.

Du zeichnest fünf oder mehr Übungen zusammen, um eine Runde zu bilden. Führen Sie zum Beispiel eine Minute ohne Pause durch:

  1. Kniebeugen springen
  2. Klimmzüge
  3. Burpees
  4. Pressen drücken
  5. Russischer Twist
  6. Liegestütze

Wiederhole bis zu drei Mal und lege eine Minute zwischen den Sätzen still. Im Laufe von zwei Wochen machen vier bis sechs dieser Intervall-Trainingseinheiten an nicht aufeinander folgenden Tagen.

comments powered by HyperComments