Skip to main content

Vaginale Prolaps aufgrund von Gewichtheben

Krafttraining mit Gewichten ist mehr als nur eine Möglichkeit für Männer, Muskeln und Kraft aufzubauen, da Frauen auch von den Trainingseinheiten profitieren, indem sie weniger Fett und ein geringeres Risiko für Osteoporose haben. Schweres Heben kann gefährlich sein und führt in einigen Fällen zum Uterusprolaps - manchmal auch Vaginalprolaps genannt. Die Bedingung verursacht Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, sowie Schwierigkeiten beim Wasserlassen, nach der Cleveland Clinic. Um zu verhindern oder zu vermeiden excerating Uterusprolaps, erkennen Sie einige bewährte Methoden zum Heben von Gewichten sicher, und erhalten Sie die Erlaubnis Ihres Arztes vor der Planung einer Übung Routine.

Gewichtheben und Prolaps

Frauen, die Gewichte als Teil eines ausgewogenen Übungsprogramms heben, haben eine bessere Chance, schlank zu bleiben, da Bewegung, die Muskeln hinzufügt, auch Ihren Körper mit weniger Fett und einer verbesserten Fähigkeit, Kalorien zu verbrennen, belohnt. MayoClinic.com berichtet, dass häufiges schweres Heben manchmal zu einer Schwächung der Muskeln in Ihrem Beckenboden führt. Schwache Beckenbodenmuskeln bieten unzureichende Unterstützung für Ihre Gebärmutter, was dazu führt, dass die Gebärmutter in die Vagina rutscht. Zu den Symptomen eines Vaginalprolaps gehören ein starkes oder ziehendes Gefühl in Ihrem Becken, Urinleck, Rückenschmerzen oder das Gefühl, dass ein Objekt aus Ihrer Vagina herausrutscht. Schwere Fälle von Vaginalprolaps führen zu Geschwüren und Blasenprolaps.

Kegel-Übungen

Die meisten Frauen mit leichten Fällen von Vaginalprolaps finden Erleichterung durch Kegel-Übungen, die darauf abzielen, den Beckenbodenmuskeln mehr Kraft zu geben, so die Cleveland Clinic. Führen Sie eine Kegel-Routine durch, indem Sie die Muskeln anziehen, die Sie verwenden, um den Urinfluss zu stoppen. Halten Sie die Muskeln für einige Sekunden fest, entspannen Sie sich und versuchen Sie dann neun weitere Wiederholungen. Überlegen Sie, Kegel-Übungen bis zu vier Mal täglich zu machen, entweder im Sitzen oder Stehen.

Sicheres Heben

Eine korrekte Lifting-Technik ist wichtig, um einen Vaginalprolaps zu vermeiden oder eine zusätzliche Schwächung Ihrer Beckenmuskulatur zu vermeiden, wenn Sie bereits an dieser Erkrankung leiden. MayoClinic.com schlägt vor, ein Gewicht nur schwer genug zu heben, um 12 langsame Wiederholungen zu ermöglichen. Ziel ist es, mit festem Stand und einem geraden Rücken zu heben, und beugen Sie immer an Ihren Hüften und Knien. Vermeiden Sie den Drang, sich zu drehen, wenn Sie heben oder ein Gewicht nach oben ziehen, und halten Sie Ihre Bauchmuskeln so eng wie möglich.

Überlegungen zur Übung

Frauen, die das Risiko eines Uterusprolaps vermeiden wollen, aber dennoch die Vorteile eines Krafttrainings nutzen, profitieren normalerweise von alternativen Muskelaufbauverfahren. Die meisten Sportgeschäfte verkaufen erschwingliche Widerstandsschläuche. Der elastische Schlauch baut Stärke auf und reduziert Fett durch Dehnungswiederholungen. Sie werden auch Ihren Körper durch Übungen wie Liegestütze, Kniebeugen, Bauchknirschen, Situps und Klimmzüge trainieren. Benachrichtigen Sie Ihren Arzt, wenn der vaginale Prolaps extreme Beschwerden verursacht oder Sie daran hindern, Ihre täglichen Aktivitäten auszuführen.

comments powered by HyperComments