Skip to main content

Gibt Juicing Gemüse Ihnen die gleiche Ernährung?

Eine einfache Suche im Internet nach Entsaften bringt Tausende von Behauptungen von Experten hervor, die ihre magischen Eigenschaften bekannt machen. Gemüse ist eine Mischung aus Vitaminen, Nährstoffen und Ballaststoffen, die zusammenwirken, um Ihrem Körper eine nahrhafte Note zu verleihen. Während das Entsaften die Faser ausstreift, liefert es die meisten Nährstoffe und Vitamine, die Sie aus Gemüse bekommen. Selbst unter bestimmten Umständen oder als Teil einer ausgewogenen Ernährung kann Entsaften etwas Spaß und Aufregung zu sonst langweiligem Gemüse hinzufügen.

Entsafteransprüche

Einige Experten, wie Jay "the Juiceman" Kordich und Michael Murray, N.D., machen Ansprüche auf die Wunderkräfte des Entsaftens geltend. Sie fördern das Entsaften als eine Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken, Krebs zu behandeln oder ein allgemeines Wohlbefinden zu erzeugen. Ein Kern der Wahrheit ist dahinter: Obst und Gemüse enthalten eine Fülle von Nährstoffen, die Sie in Ihre Ernährung integrieren müssen. Mehr davon kann nur Ihnen nützen, und Entsaften ist eine einfache Möglichkeit, Obst und Gemüse schnell in Ihr System zu bringen. Wenn Sie Probleme haben, Ballaststoffe zu verdauen, einen schlechten Appetit haben oder sich einfach nicht für Gemüse interessieren, bietet das Entsaften eine einfache Möglichkeit für eine gesunde Gemüseernährung ohne die Notwendigkeit von Ergänzungsmitteln.

Realitäten des Entsaftens

Entsafter entfernen essentielle Ballaststoffe, und Sie müssen immer noch Vollwertkost essen, um die täglichen Faserempfehlungen zu erfüllen. Dieser Nährstoff ist wichtig für die Darmgesundheit, und Studien haben gezeigt, dass er helfen kann, Herzkrankheiten vorzubeugen. Andere Behauptungen, dass Entsaften Krankheit heilen kann, sind zweifelhaft. Die Mayo Clinic besagt, dass das Entsaften dem Körper nicht dabei hilft, Nährstoffe besser aufzunehmen. In der Tat unterstützt Faser den Körper bei der Aufnahme von Nährstoffen. Es gibt auch keine wissenschaftlichen Beweise, die behaupten, dass das Entsaften Toxine aus dem Körper entfernt, und die hohe Menge an Kalorien sowohl in abgepackten als auch in selbstgemachten Säften macht sie als Hilfsmittel zur Gewichtsabnahme ungeeignet.

Mögliche Risiken

Entsaften Sie Ihr Gemüse hat einige Risiken. Da es mit dem Zucker keine Ballaststoffe gibt, kann es laut der American Cancer Society bei Diabetikern zu höheren Blutzuckerspitzen kommen. Vorverpackte und frisch gepresste Säfte können versteckte Kalorien und natürliche Zucker enthalten, und dies kann zu einer Gewichtszunahme führen, wenn Sie zusätzlich zu einer vollständigen Diät Säfte konsumieren. Wenn Sie Ihren Saft von einem Lieferanten kaufen, anstatt ihn selbst zu entsaften, stellen Sie sicher, dass er pasteurisiert ist, um Bakterien zu töten. Wenn die Bakterien nicht abgetötet werden, könnten diejenigen mit einem geschwächten Immunsystem das Risiko einer Infektion eingehen.

Empfehlungen

Im Allgemeinen ist Entsaften eine gute Möglichkeit, Gemüse zu essen, vorausgesetzt, es ist Teil einer ausgewogenen Ernährung. Konzentrieren Sie sich darauf, Saft als Ergänzung zu verwenden, um Ihre Ernährung abzurunden, anstatt eine ganze Lebensmittelgruppe zu ersetzen. Trinken Sie Saft, um Ihre Ernährung insgesamt gesünder zu machen. Ziel ist es, jeden Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen, egal ob in Saftform oder im Ganzen.

comments powered by HyperComments