Skip to main content

Vorteile und Nachteile der Geburtenkontroll-Rhythmus-Methode

Die Rhythmus-Methode, auch Fruchtbarkeits-Bewusstsein-Methode genannt, ist eine Form der Schwangerschaftsverhütung, bei der Paare die fruchtbare Zeit einer Frau anhand eines Kalenders und Fruchtbarkeitssignalen wie Zervixschleim und Datum ihrer letzten Menstruation berechnen.

Vorteil: Kein Rezept erforderlich

Die Rhythmusmethode erfordert kein Rezept, weil Paare es zu Hause praktizieren, also ist es eine Methode, zu der Paare immer Zugang haben.

Nachteil: Lebensdauer von Sperma

Sperma lebt durchschnittlich drei Tage im Körper, aber für einige Frauen können Spermien bis zu sieben Tage in ihrem Körper leben. Dies macht es schwierig zu planen, wann es absolut sicher ist, Sex zu haben.

Vorteil: Alles natürlich

Viele Paare mögen die Rhythmusmethode, weil es eine ganz natürliche Form der Empfängnisverhütung ist und keine synthetischen Hormone oder das Einsetzen medizinischer Geräte zur Schwangerschaftsverhütung erfordert.

Nachteil: Zuverlässigkeit

Da der Menstruationszyklus einer jeden Frau unterschiedlich ist und Faktoren wie Ernährung, Stress und Alter dazu führen können, dass sich der Menstruationszyklus einer Frau ändert, kann es schwierig sein, die genaue Zeit zu bestimmen, in der eine Frau fruchtbar ist.

Vorteil: Gleiche Beteiligung

Viele Paare sehen die Rhythmusmethode als eine Form der Geburtenkontrolle, deren Verantwortung zwischen beiden Partnern gleichermaßen aufgeteilt wird.

Nachteil: Geschlechtskrankheiten

Die Rhythmusmethode bietet keinen Schutz vor sexuell übertragbaren Infektionen wie HIV, Chlamydien oder Herpes.