Skip to main content

Will Low Calcium & Low Vitamin D-3 haben Sie sich müde fühlen?

Vitamin D und Kalzium wirken gemeinsam, um Ihre Knochen gesund zu halten. Ohne ausreichende Zufuhr von Vitamin D wäre Ihr Körper nicht in der Lage genug Kalzium aufzunehmen, um die Knochen richtig aufzubauen und zu erhalten. Wenn Sie nicht genug Kalzium aus Ihrer Ernährung und Ihren Nahrungsergänzungsmitteln aufnehmen, kann der Mangel zu einer verminderten Knochenmasse führen, die zu Osteoporose führen kann. Während Lethargie und Müdigkeit auf Ernährungsdefizite hinweisen können, sind Calcium- und Vitamin D-Mangel nicht einfach durch Symptome allein zu erkennen.

Über D-3 und Calcium

Vitamin D-3 ist die Form des Nährstoffes, den Ihr Körper bei Bestrahlung mit UV-B- oder UVB-Strahlen bildet. Andere Quellen sind öliger Fisch wie Lachs, Sardinen und Makrelen sowie mit Vitamin D angereicherte Lebensmittel wie Kuhmilch, Sojamilch, Orangensaft und Frühstücksflocken.

Kalzium ist das prominenteste Mineral in Ihrem Körper und 99 Prozent Ihrer Kalziumspeicher gehen zu halten Sie Ihre Knochen und Zähne gesund. Gute Kalziumquellen sind grünes Blattgemüse, Milchprodukte und mit Calcium angereicherter Tofu.

Mangel

Niedrige Kalzium- oder Vitamin-D-Spiegel können zumindest anfänglich subtile Symptome oder keine bemerkbaren Symptome hervorrufen. Niedrige Kalziumwerte im Blut können dazu führen, dass Sie sich müde fühlen, ein Symptom, das von Taubheit in den Extremitäten, Muskelkrämpfen und Appetitlosigkeit begleitet sein kann. Vitamin-D-Mangel kann zu einem Calciummangel führen, ebenso wie Rachitis bei Kindern und Osteomalazie bei Erwachsenen. Diese Zustände sind durch weiche oder schwache Knochen gekennzeichnet. Anfangs kann ein niedriger Vitamin-D-Status auch durch Symptome allein schwer nachweisbar sein, obwohl Muskelschwäche und Knochenschmerzen möglich sind.

Funktion

Ein Mangel an Vitamin D und Kalzium beeinflusst nicht nur die Knochengesundheit, sondern hat auch andere Auswirkungen. Ihr Körper verwendet Kalzium, um Muskeln und Blutgefäßen zu helfen, zum Beispiel für die Blutgerinnung und für die Gesundheit der Nerven. Vitamin D trägt auch zur Gesundheit von Nerven und Muskeln sowie zur ordnungsgemäßen Funktion Ihres Immunsystems bei. Während ausreichende Mengen an Kalzium und Vitamin D essentiell ist, kann zu viel toxisch sein.

Überlegungen

Das Institute of Medicine hat tolerierbare obere Aufnahmegrenzwerte sowohl für Calcium als auch für Vitamin D festgelegt. Die maximale Aufnahme von Kalzium, die wahrscheinlich keine Nebenwirkungen verursacht, beträgt 2.500 mg für Erwachsene bis zum Alter von 50 und 2.000 mg für ältere Erwachsene. Die obere Grenze liegt bei 2.500 mg für schwangere und stillende Frauen. Die tolerierbare obere Aufnahmegrenze für Vitamin D beträgt 100 mcg für alle Erwachsenen. Die empfohlene Tagesdosis für Kalzium beträgt 1.000 mg für Männer bis 70 und Frauen bis 50. Ältere Männer und Frauen sollten 1.200 mg täglich anstreben. Konsultieren Sie Ihren Arzt über Ihren Calcium- und Vitamin-D-Status und um Zusatz- und Ernährungsempfehlungen zu erhalten, um eine ausreichende Zufuhr sicherzustellen.

comments powered by HyperComments