Skip to main content

Ist Übung Ursache Ischias?

Der Ischiasnerv ist der größte und längste Nerv im Körper. Gebildet von einem Nervenbündel in der Lendenwirbelsäule verlässt der Nerv die Wirbelsäule im unteren Rückenbereich, verläuft durch die Hüfte und über den Rücken des Beines bis zur Fußsohle. Wenn der Nerv irritiert oder entzündet wird, verursacht es einen Zustand, der als Ischias bekannt ist - Schmerz, Kribbeln und Taubheit auf dem Weg des Nervs. Mehrere Faktoren tragen zu Ischias bei, einschließlich eines engen Musculus piriformis und Bandscheibenvorfällen. Laut Spine Universe können viele der führenden Ursachen von Ischias durch Sport verursacht werden.

Übung und Piriformis-Syndrom

Der Piriformis ist ein kleiner Muskel im Gesäß, unter den Gesäßmuskeln. Wenn der Piriformismuskel fest oder entzündet ist, irritiert er den Ischiasnerv. Der Piriformis-Muskel dreht das Bein nach außen und stabilisiert die Hüfte. Übungen, die das Bein von der Mittellinie des Körpers weg bewegen, wie Seitenbeinheben und die Abduktorenmaschine, können eine Verspannung des Muskels verursachen. Schwache innere Oberschenkelmuskeln können ebenfalls zum Zustand beitragen, da die Muskeln am äußeren Oberschenkel und Gesäß, wie der Piriformis, härter arbeiten müssen, um das Bein während des Trainings zu stabilisieren.

Übung und Bandscheibenvorfall

Die Wirbelsäule hat Knorpelscheiben zwischen den Knochen, die als Stoßdämpfer und Polsterung zwischen den Knochen wirken. Wenn eine Bandscheibe einen Bandscheibenvorfall bekommt, wölbt sie sich aus der Wirbelsäule und drückt in schweren Fällen gegen die aus der Wirbelsäule austretenden Nerven. Bandscheibenvorfälle werden häufig durch unsachgemäßes Heben verursacht, z. B. durch falsche Form beim Widerstandstraining. Schwache Rumpfmuskeln können ebenfalls zum Zustand beitragen, da diese Muskeln die Wirbelsäule während des Trainings stabilisieren.

Übung und Isthmic Spondylolisthesis

Isthmische Spondylolisthesis tritt auf, wenn ein Wirbelknochen nach vorne gleitet und die Nerven in der Wirbelsäule einklemmt, was zu Ischias führen kann. Spondylolisthesis hat mehrere Ursachen, von denen die Stressfrakturen durch schweres Heben verursacht werden. Gewichtheber, Turner und Fußballspieler entwickeln oft den Zustand aufgrund von Überlastung der Wirbelsäule.

Übung und Degenerative Bandscheibenerkrankungen

Degenerative Bandscheibenerkrankung ist eine altersbedingte Erkrankung, bei der sich die Bandscheiben zwischen den Wirbelknochen abnutzen, was die Spinalnerven reizen und Ischias verursachen kann. Sport, tägliche Aktivitäten und Verletzungen tragen dazu bei. Wie bei Bandscheibenvorfällen können auch unsachgemäßes Anheben, falsche Formgebung und Kernmuskelschwäche zur Erkrankung beitragen.

Fazit

Während Sport Ischias verursachen kann, kann es auch helfen, den Zustand zu lindern. Dehnungen, die das Bein über die Mittellinie des Körpers ziehen und die inneren Oberschenkel stärken, können dazu beitragen, Piriformis-assoziierte Ischias vorzubeugen und zu lindern. Übungen, die die Bauch- und Rückenmuskulatur wie Pilates stärken, können helfen, Ischias von Bandscheibenvorfällen und degenerativen Bandscheibenerkrankungen zu verhindern. Vermeiden oder reduzieren Übungen, die übermäßige Belastung auf die Wirbelsäule stellen, können die Störung verhindern. Die richtige Form und die Unterstützung des Rückens, wie zum Beispiel ein Bleigurt, kann auch Ischias verhindern.